Auf Wunsch und nicht mal meinem eigenen gab es heute Pirogge. Da es ohnehin recht viele Varianten der Pirogge gibt, habe ich mich für eine mir genehme entschieden. Also die große in Pastetenform, gefüllt mit Hackvleisch, Pilzen, Kartoffeln und Kohl. Also schon recht klassisch. Eben nur mit Ersatzhack. Würzen war auch recht einfach, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebeln und etwas Kümmel. Nur bei der Hülle war ich unsicher. In unterschiedlichsten Rezepten war alles von Hefeteig, Nudelteig bis Blätterteig dabei. Für letzteren habe ich mich mal entschieden, und die Entscheidung war ganz bestimmt keine Falsche. Die Pirogge war nicht nur optisch ein Kracher – man darf und sollte ja auch vor dem Überbacken verzieren – sonder auch geschmacklich. Nicht zu vergessen der Klecks Schmand am Rand. Werde ich mal wieder versuchen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...