Ab und zu komme ich neben Kochen und Arbeiten doch noch zu etwas Kultur. Letzte Woche stand mal wieder eines dieser kulturellen Highlights an, Motörhead haben auf ihrer Europatour einen Abstecher nach Leipzig gemacht.

Also gab es keine Ausreden nicht hinzugehen und ab dafür. Wie bei eigentlich jedem Konzert gab es eine Vorband, in diesem Fall sogar zwei. Graveyard (ging ziemlich geil ab) und Duff Mckagan’s Loaded. Von einem Ex-Guns N’ Roses-Gitarristen hätte man mehr erwarten können. Motherfucker war jedes zweite Wort, aber bis auf einen Song war da nicht viel.

Aber glücklicherweise gab es ja noch Motörhead. Man muss eigentlich nicht viel dazu sagen, die sind sich seit 1975 treu geblieben und haben damit zu Recht Erfolg.

Und hier noch meine offizielle Bewertung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...