Freitag war mal Kino angesagt, und da gerade gestartet und auch noch in 3D (jetzt, wo es das auch in Jena gibt) war die Wahl recht einfach: Prometheus – Dunkle Zeichen.

Zeitlich vor der schon früher verfilmten Alien-Reihe angesiedelt, beantwortet der Film viele Fragen, lässt aber auch einige offen. Beispielsweise: Wenn es auf der Prometheus im Jahr 2091 schon fancy Shit wie Hologramme, Flachbildschirme etc. gab, warum muss die Nostromo im Jahr 2122 mit popeliger CGA-Grafik durchs Weltall tingeln?

SpaĂź beiseite, wirklich gelungener Film, nette Effekte und leicht zu verdauen. Nur die Preise fĂĽr Kinokarten?! Da kommt die Bluray fast gĂĽnstiger …

Noch die offizielle Wertung fĂĽr die Statistik:

Gesamt 
Story 
Action 
Bilder 
Unterhaltung