Nach knapp 1.700 Kilometern in 4 Tagen war meine BENELUX-Rundreise Freitagabend abgeschlossen. Viel von Land und Leuten habe ich wie es auf Dienstreisen leider üblich ist nicht gesehen. Der Höhepunkt war wohl der Donnerstagabend in Maastricht, ansonsten war es weniger aufregend, obwohl ich in vielen Orten war und noch durch viel mehr Orte durchgefahren bin. Darunter Amsterdam, Antwerpen und Verviers, um nur die größeren zu nennen.

Das Mietauto, ein Audi A4 mit 1,9 l TDI war bis auf das Manko mit der nicht ganz so optimalen Navigation mal eine schöne Abwechslung nach den ganzen Fords in der letzten Zeit. Mal endlich wieder ein Auto mit Motor, obwohl man den ja in Belgien und Holland nicht wirklich ausreizen kann. Dafür aber in Deutschland, wenn nicht gerade Stau ist. Und den habe ich auf der Rückreise gehabt. Ich stand schon die erste Stunde in Belgien, um wieder ach Deutschland zu kommen. Leider hat sich ein LKW spontan dazu entschlossen auf der A44 umzukippen, sodass der gesamte Verkehr über Aachen umgeleitet werden musste. Und das hat gedauert. Dann habe ich versucht die Feierabendstaus im Ruhrgebiet zu umfahren, was letztendlich dazu geführt hat, das ich insgesamt 7 Stunden für die Rückfahrt gebraucht habe.

Naja, manchmal hat man Glück und manchmal nicht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...