Es ist wieder soweit. Doom over Leipzig. Warm-up dieses Jahr mit The Black Heart Rebellion die den Film A Girl Walks Home Alone at Night neu vertonen – also den Teil Soundtrack. Klang interessant und Karte hatte ich ja ohnehin, also auf ins UT.

A Girl Walks Home Alone at Night

A Girl Walks Home Alone at Night ist eine Art Vampir-Film. Aber ohne großen und reißerischen Horror. In schwarz-weiß. Ruhig, bedacht, langsam. Erinnert an einen Western wie Spiel mir das Lied vom Tod. Lange Kameraeinstellungen, nur sehr wenig aufgeregte Schnittfolgen. Sparsame Dialoge, die aber wichtig.

A Girl Walks Home Alone at Night

Gestern in persisch mit flämischen und englischen Untertiteln.Lies sich also gut verfolgen und hat mitgenommen. Sicherlich nicht der beste Film des Genres, aber der Twist war ja der alternative Soundtrack von The Black Heart Rebellion.

The Black Heart Rebellion

Wie schon auf dem Deaf Row Fest war die Musik von The Black Heart Rebellion schwer zu fassen. Ruhig und eindringlich, zu weilen hypnotisch, intensiv hart und beinahe frenetisch. Groß gespielt!

Das war schon eine solide Vorstellung, die den Film nochmal ein ganzes Stück nach vorne gebracht hat. Sehr fein.

Fazit

Das UT im wahrsten Sinne des Wortes als „Allgemeine Kinematographen Gesellschaft Union-Theater für lebende und Tonbilder m.b.H“ war die perfekte Location. Ein schwarz-weiß Film, musikalisch live begleitet – ein Traum. OK, 2 Stunden auf dem Boden sitzen ist nicht so leicht, wie es sich anhört, aber das Event verdient genau eine Wertung:

👕👕👕👕👕

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...