Heute neuer Seitenrekord: 4 hintereinander weg – wie schön wenn ich auch mal schwafeln kann. Ich wollt ja eigentlich nicht, aber wenn Anne meint: “Sei mal stellenweise etwas ausführlicher”, dann mache ich das auch, schließlich war selbst ich von ihrem Schreibstil massivst begeistert. Naja, heute hab ich also nachdem ich die letzte Zeit die Grundlagen der Grundlagen für die Arbeit gelegt habe endlich die Grundlagen legen können. Wie das? Ich versuche meine Arbeit basierend auf dem klassischen Spannungsbogen aufbauend zu schreiben. Das heißt der ganze mir entkrochene Gedankenwust entwirrt sich erst im letzten Absatz der Arbeit – oder halt irgendwo in der Nähe des Schlusses. Ich will nicht, das der Leser sich ab der Mitte des Textes langweilt, weil er weiß was passieren und geschlussfolgert wird.

Musikalische Unterstützung gabs heute wieder von den Erben, Epica und Feindflug. Irgendwie hatte ich keinen Bock die CD zu wechseln. Zu meinem großen Erstaunen bin ich heute im Drupal talk aufgetaucht (Eintrag May 10, 2004). Wie das? Mein Guestbook Module for drupal 4.4 scheint gut anzukommen. OK, Drupal 4.4 ist nun schon länger released, nur ums GB hat sich irgendwie keiner gekümmert und ich wollte nicht länger warten. 😉