Mal so retrospektiv, aber mehr war es seit 1997 nicht wirklich. 6 Telefone in 18 Jahren … Damit dürfte ich wohl ziemlich unter Durchschnitt liegen, aber dennoch habe ich nie wirklich etwas vermisst – zumal ein großer Teil der Zeit ja auf Windows lief.

Mit 18 brauchte man halt ein mobiles Telefon und zu der Zeit waren die Hersteller mit Farben und Formen ja noch durchaus kreativ, also wurde das Alcatel One Touch Easy angeschaft. Und das konnte telefonieren.

Dann kam so gegen 1999 der Ersatz in Form des Nokia 6110 und zu dem Gerät muss man nichts mehr sagen. So hat es auch ganze 8 Jahre bis zum nächsten Telefon und gleich der nächsten Generation gedauert.

Das erste Smartphone in Form des VPA Compact GPS (also quasi ein HTC P3600) mit einem Windows 5 Mobile als Unterbau und einer zu der Zeit grandiosen Integration in Exchange.
Trotzdem wollte ich anfang 2010 mal das immer größer werdende Thema Adroid testung und bin zum Motorola Milestone gewechselt. Prinzipiell ganz toll, aber Android im Unternehmen war zu dieser Zeit noch nicht so gut gelöst, viele Themen mit Company IT Policies und Exchange.
Also ging es 2011 wieder zurück zu Windows. Version 7. Auf einem Samsung Omnia W. Brilliantes Telefon, nur leider gab es bis auf das 7.5 und 7.8 Update und dann der Neueinführung von Windows 8 keinen Support mehr.

Demzufolge dann in 2014 der Wechsel auf das Nokia Lumia 930. Die Umgewöhnung war aufgrund der Abmaße erstmal schwer, aber mittlerweile kann ich nicht verstehen, wenn andere Menschen überhaupt noch andere Telefone nutzen.

Mal schauen, wann ich das nächste mal Bedarf habe zu wechseln, zumal es das Windows 10 Update für mein Lumia geben wird. Rein rechnerisch ist irgendwann 2017 wieder neue Hardware fällig …

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...