Gestern Nacht war es endlich soweit, 300 im Kino und ich dabei. Das halbe Jahr warten hat sich definitiv gelohnt.

Da es in diesem Film hauptsächlich um episches Geschlachte geht, ist die Story auch schnell erzählt. Historischer Hintergrund ist die erste Schlacht bei den Thermopylen im jahr 480 v. Chr. Der böse Perserkönig Xerxes erobert die ganze Welt. Die ganze Welt? Nein, ein kleines Dorf an der Küste …

Tja, dann geht es auch schon los. Zwischendurch der übliche Schmalz und Pathos, wie es sich für einen amerikanischen Film gehört. Im Vordergrund steht eindeutig der Kampf 300 gegen Zehntausende. Ganz abgefahrene Gestalten gibt es natürlich auch, weshalb der Film stellenweise etwas an Herr der Ringe erinnert. Eine Art Gollum war dabei, Orks (die “Unsterblichen”), Trolle, Ollifanten … und Dr. Zoidberg.

Die Bilder sind großartig. Den ganzen Film über so eine Art Sephia-Effekt, was absolut geil auf einer großen Leinwand kommt (nur Christian hat es irgendwann genervt). Und da es eine recht gelungene Verfilmung eines Comics ist, sind die Bilder schon aus Prinzip geil. Was soll ich noch groß sagen, jeder der auf solche Filme steht, MUSS ihn anschauen.

Und hier meine offizielle Wertung:

Gesamt
Story
Action
Bilder
Sound

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...